FÜHRUNG

Führung beginnt bei sich selbst.
Sich selbst „im Griff haben“ ist die Voraussetzung, um andere zu führen, Eigenreflexion eine unabdingbare Notwendigkeit.
Dabei ist es wichtig, die Verhaltensweisen seiner Mitarbeiter zu „entschlüsseln“ und daraus die entsprechenden Schlüsse für die Führungsarbeit zu ziehen.

Die SIZE-Methode ist die perfekte Unterstützung im Führungs- aber auch im Supervisionsprozess.

Die daraus resultierenden Erkenntnisse erleichtern und unterstützen die tägliche Führungsarbeit, den Umgang mit Kunden und MitarbeiterInnen und lassen sich hervorragend mit den verschiedenen Führungsmethoden und -instrumenten kombinieren.

PE-Personalentwicklung

„Motivierte MitarbeiterInnen,
ein Wunsch, der in jedem Unternehmen vorherrscht. Der Hauptfaktor dafür ist allerdings der/die MitarbeiterIn selbst. Die Basis für die Motivation liegt in der Zufriedenheit der Menschen im Unternehmen. Dafür ausschlaggebend, basierend auf den Kernkompetenzen, klare Zielformulierungen für das Unternehmen und sich selbst.

Motivierte MitarbeiterInnen sind aber auch die tragenden Säulen für Veränderungsprozesse im Unternehmen – und nichts ist so schnell wie die Veränderung. Hebel und Stolpersteine im Veränderungsprozess herauszuarbeiten und in Gang zu bringen ist eine unabdingbare Voraussetzung im Veränderungsprozess.

Motivation als Basis für Veränderungen im Unternehmen, Bedürfnisse von MitarbeiterInnen als Basis für die Motivation – eine Herausforderung, die in der Regel einer Unterstützung von außen bedarf.

Resilienz

Die Beanspruchung von MitarbeiterInnen und Führungskräften ist ob den Anforderungen und dem Tempo in der Arbeitswelt sehr hoch und in der Tendenz steigend. Diese hinterlässt, heute mehr denn je, Spuren im Körper und der Psyche. Um den Herausforderungen auch körperlich und psychisch gewachsen zu sein, ist es von zunehmender Bedeutung, die körperliche Widerstandskraft von MitarbeiterInnen zu erhöhen bzw. stabil zu halten.

Dazu ist es notwendig, die eigenen Verhaltens- und Stressmuster, Ansatzpunkte und Zugänge zur Erhöhung der Widerstandskraft zu kennen, um resistent und fit im Arbeitsalltag zu bleiben. Auch hier gilt – die Zukunft gehört der Prävention bzw. Vorbeugung!